Stimmbildung St. Gallen

 

Beim Singen wachse ich über mich hinaus

 

Spezialprojekt um unsere Aktivitäten nach der schwierigen Zeit der Pandemie wieder zu beleben (siehe Informationen)

 

Informationen 


CORALE PRO TICINO DI SAN GALLO

 

Wir pflegen Gesang, Sprache und Kultur des Tessins.

Mit unseren zahlreichen Auftritten vermitteln wir die Tessiner Traditionen in der Ostschweiz.

 

Willst du Mitglied werden in unserer Corale?

Wir suchen immer gerne neue Sängerinnen und Sänger.  



Nächste auftritte


31.03.2023          19:30 Uhr          Konzert "La vita è bella" in der Evang. Kirche Altstätten/SG

01.04.2023          19:00 Uhr          Konzert "La vita è bella" in der Evang. Kirchgemeindehaus Grossacker, St. Gallen

02.04.2023          17:00 Uhr          Konzert "La vita è bella" im Würth Haus, Rorschach

10.06.2023                                     Chortreffen Corali Pro Ticino in Bellinzona und

11.06.2023                                     Ausflug auf den Monte Generoso



Letzte News

Der Chor kehrt zum Gesang zurück

Unser Chor hat seine Aktivitäten in vollem Umfang wieder aufgenommen. Die durch Covid verursachten Einschränkungen scheinen nur noch eine ferne Erinnerung zu sein. Einige Chormitglieder haben sich leider entschlossen, in den Ruhestand zu treten, aber die meisten Sängerinnen und Sänger sind zurückgekehrt, um ihre Zeit und ihre Stimmen dem schönen Tessiner Gesang zu widmen. Das ist ermutigend. Seit einigen Monaten sind wir auf zwei parallelen Gleisen unterwegs. Zum einen das schöne Projekt mit dem Tenor Matthias Aeberhard von der bekannten Gesangsgruppe 'I Quattro', das auch externe Projektsänger einbezieht, um die Stimme neu zu schulen und uns auf die Abschlusskonzerte im April vorzubereiten. Auf der anderen Seite die üblichen Proben und Konzerte mit besonderem Blick auf die Lieder, die für das Chortreffen im nächsten Jahr vorbereitet werden sollen, insbesondere das auferlegte Lied "A la lüna" mit seinen eingängigen Harmonien, die an Blue Moon, eine bekannte Jazzmelodie, erinnern.  Dieser Wechsel zwischen Tradition und Innovation wird uns in den nächsten Monaten beschäftigen und wir freuen uns darüber. Es ist wichtig und auch eine Herausforderung, sich zu engagieren, um neue Stimmen zu finden. Allen viel Spass beim Singen.

 

Claudio Ambrosi, Dirigent

 

Wiederbeginn mit Enthusiasmus

Nach fast zwei Jahren gesanglicher Stille, teilweise unterbrochen mit kurzen Gesangsproben, wie ein Farbtupfer auf einer grauen Leinwand, treffen wir uns nun endlich wieder regelmässig, mit neuem Enthusiasmus und grosser Lust zum Singen, auch in der Öffentlichkeit.

 

Um unsere Corale neu auszubilden, eine Reihe von Konzerten vorzubereiten und neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen, haben

wir ein ganz besonderes Projekt gestartet: Wir haben Matthias Aeberhard, einen bekannten klassischen Schweizer Tenor der Gruppe          "I Quattro" engagiert, der regelmässig mit Sensibilität und Können mit uns Stimmbildung betreibt und als Solist in den für Anfang April 2023 geplanten Konzerten auftreten wird. Maestro Claudio arrangiert die ausgewählten Lieder und mit einer Mischung von Freude und Strenge bereitet, dirigiert und begleitet er den Chor am Klavier.

 

Rund 30 externe Sängerinnen und Sänger sind unserem Aufruf gefolgt und haben mit unseren Mitgliedern eine sehr gute, zusammen- hängende Gruppe gebildet. Wir freuen uns also darauf, uns dem Publikum mit einem anderen, internationalen Repertoire zu präsentieren. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

 

Claudio Ambrosi, Dirigent

 

 

Singen nach Corona

In diesen unsicheren und manchmal stürmischen Zeiten tröstet und ermutigt das gemeinsame Singen. Wir haben gezwungener-maßen seit über einem Jahr und bis auf wenige sporadische Gelegenheiten darauf verzichtet, uns wieder zu den üblichen wöchent-lichen Proben zu treffen, wie alle anderen auch. Seit September dieses Jahres singen wir zur Freude aller Sängerinnen und Sänger und meiner selbst endlich wieder regelmäßig, wenn auch eingeschränkt durch die Covid-19-Zertifizierungspflicht. Zu meiner Über-raschung blieben die Stimmen und die Erinnerung lebendig und makellos. So haben wir ein kleines Repertoire vorbereitet, das es uns ermöglichte, öffentlich aufzutreten, zum Beispiel im Altersheim Sattelbogen in Bischofszell oder anlässlich des Willkommens-apéros für die Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger der Stadt St. Gallen. Ein großer Vertrauensschub. Wir hoffen, diesen Weg mit allen gebotenen Vorsichtsmaßnahmen fortsetzen zu können. Die besten Wünsche für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage und viel Glück fürs 2022. Erhebt eure Herzen und eure Stimmen. 

 

Claudio Ambrosi, Dirigent

 

 

Corona und Corale

Die Pandemie Covid-19 beherrscht die ganze Welt, was auch für den Chorgesang grosse Einschränkungen bedeutet. In den Monaten September und Oktober durften wir sechs Proben in der Kirche St. Fiden durchführen. Unser Maestro Claudio Ambrosi hat es verstanden, die Proben unter Berücksichtigung der strengen Hygiene- und Abstandsvorschriften interessant zu gestalten. Die anwesenden Sängerinnen und Sänger waren dafür sehr dankbar. Wegen der grossen Abstände zwischen den verschiedenen Stimmen waren die Proben für die einzelnen Coralini aber auch eine Herausforderung. Leider sind diese Massnahmen inzwischen verschärft worden und Chorkonzerte wie auch Proben werden verunmöglicht, ja sogar verboten. Wir alle hoffen natürlich, dass sich die Situation bald wieder beruhigt und wir unsere Proben wieder aufnehmen und unsere schönen Lieder dem Publikum vortragen können.

mehr lesen

Konzert Corale und Brass Band

Eine neue vergnügliche, musikalische und persönliche Erfahrung war unser Konzert zusammen mit der Blaukreuz Brass Band Herisau unter der hervorragenden Leitung von Urs Leuenberger, am vergangenen 17. November, in der evangelischen Kirche Herisau. Die besondere Gelegenheit, unsere Stimmen zusammen mit dem Klang der Blasinstrumente erklingen zu lassen, ist eine eher selten gehörte Variante. Zwei musikalische Gattungen, die an sich sehr unterschiedlich sind, haben sich zur Freude des zahlreichen Publikums erfolgreich verbunden. Von einem so grossen voll- und wohlklingenden Orchester begleitet zu werden, war für unseren Chor eine einzigartige, begeisternde und beglückende Erfahrung.

 

Claudio Ambrosi, Dirigent